Kein Intranet?

Ich bin kein Mitglied von GuglMugl und kann den Intranet-Bereich nicht sehen. Wo ist er?

Für Nichtmitglieder ist der Intranet-Bereich gesperrt und daher auch nicht sichtbar. Daher der Name Intranet.

Ich bin Mitglied von GuglMugl kann aber den Intranet-Bereich nicht sehen. Wo ist er?

Der Intranet-Bereich von guglmugl.net wird erst nach Authentifizierung mittels Benutzername und Passwort eingeblendet. Also beides eingeben - mehr ist nicht zu tun. Dann erscheint links oben ein Menü mit der Überschrift "Intranet".
Wenn man das Passwort noch nicht festgelgt oder vergessen hat, kann man sich einmalig über seinen Benutzernamen Zugang verschaffen, um das Passwort neu zu setzen. Der Benutzername hat innerhalb von GuglMugl bis auf wenige Ausnahmen die Form <Vorname><Leerzeichen><Nachname>.

Beispiel: Adalbert Stifter

Man bekommt nach Angabe des Benutzernamens eine E-Mail an die für diesen Namen hinterlegte E-Mail-Adresse, in der ein Link in das Intranet enthalten ist. Dieser Link führ direkt auf die Seite zur Eingabe eines neuen Passworts.

Das Intranet mag mein Passwort nicht. Muss das Passwort so kompliziert aufgebaut sein?

Das Passwort muss Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten und es muss mindestens 8 Zeichen lang sein. Man kann sich leichter ein Passwort merken, wenn man ein Sprüchlein kreiert, dessen Anfangsbuchstaben, Zahlen und Satzzeichen dann das Passwort darstellen.

Es ist natürlich nicht nötig, das Passwort auswendig zu lernen. Man kann es ja an einem einigermaßen sicheren Ort aufschreiben.

Ich bekomme - offenbar sehr ernst gemeinte - Sicherheitswarnungen, sobald ich meine Zugangsdaten für das Intranet eingebe.

Die Daten im Intranet sollen keinesfalls Fremden zugänglich werden. Daher ist das Intranet ein relativ stark abgesicherter Bereich. Einige Seiten, unter anderem diejenigen für den Login sind als sogenannte sichere Seiten ausgeführt. Erkennbar ist dies daran, dass der Browser ein Schloss oder etwas ähnliches anzeigt und dass die Adresse mit https:// statt mit http:// beginnt. Solche Seiten werden Vom Browser sehr genau geprüft, wozu zwei Sicherheitszertifikate von einer unabhängigen Prüfstelle eingesetzt werden. Im Falle unseres Intranets stammen diese von der Organisation cacert.org. Leider sind diese beiden Zertifikate nicht Standardbestandteil der üblichen Browser und müssen daher selbst installiert werden. Hier die entsprechende Installationsanleitung.

Ich habe Freunden einen Link auf unsere Homepage geschickt, aber es erscheint "Zugriff verweigert" statt der korrekten Seite.

Bitte denkt daran, dass Bekannte, denen Ihr einen Link auf Seiten innerhalb des Intranet schickt, diesen nicht sehen können, weil das Intranet eben das Intranet ist - dort darf nur hineinschauen, wer einen Benutzernamen und das passende Passwort hat. Bitte gebt keinesfalls euer Passwort an Dritte weiter. Auch nicht an die Mama, die Oma,... Unser Intranet enthält Informationen, die nicht allgemein sichtbar sind und das sollte auch zukünftig so bleiben.

Wenn man die Einstiegsdaten per E-Mail verschickt, werden diese früher oder später von fremden Rechnern im Netzwerk mitgelesen. Damit ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet (worin auch immer dieser Missbrauch bestehen könnte).

Ich habe alle Tipps gelesen, alles probiert und trotzdem geht nichts! Wer kann mir weiterhelfen?

Um die Web-Pages kümmert sich Markus Pfaff, Haus 21. Vorbeischauen oder eine Frage per Kontakt-Formular stellen.